1846-1856

Die Papyri sind der Kirche verloren gegangen


ein Bild

1846 unternahmen die Mormonen unter der Führung Brigham Youngs ihren historischen Treck von Nauvoo in das Große Salzseetal.

ein Bild

Damals war dies isoliertes Territorium des Wilden Westens, vom rechtsstaatlichen Zugriff der US-Regierung weit entfernt.

ein Bild

Und obwohl Joseph Smith die Mormonen nicht mehr führte, wurden sein Buch Mormon, Lehre und Bündnisse und die Köstliche Perle, einschließlich des Buches Abraham, kanonisiert, zu inspirierter Heiliger Schrift parallel zum Alten und Neuen Testament der Bibel.

ein Bild

Sie sind bis heute die Grundlage für die einzigartige Theologie der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage.

Im Großen Salzseetal bewiesen die Mormonen noch einmal die Fähigkeit sich im Territorium des wilden Westens anzusiedeln und eine aufstrebende Stadt aufzubauen.

ein Bild

Sie begannen an einem weiteren Tempel zu bauen, dem bis dahin größten. Aber die Schriftrolle, die Joseph Smith als ein verlorenes Buch Abraham identifiziert hatte, verblieb in Illinois im Besitz von Josephs Mutter, Lucy Mack Smith, und seiner Witwe Emma.

ein Bild

1856, 12 Tage nach Lucys Tod, verkaufte Emma Smith, die jetzt zwiespältige Gefühle gegenüber ihrem verstorbenen Ehemann zu haben schien, die Papyri einem Mann namens Abel Combs. Emma, da sie nun wieder verheiratet war mit einem Mann namens Lewis C. Bidamon, gab eine beeidete Erklärung ab, die bescheinigte, dass die Antiquitäten Joseph gehört hatten:

ein Bild

„Hiermit wird bescheinigt, dass wir an Mr. A. Combs vier ägyptische Mumien und die dazu gehörigen Berichte verkauft haben… Sie wurden von dem Mormonenpropheten Joseph Smith im Jahr 1835 zum Preis von 2400 Dollar gekauft. Sie wurden von Mr. Smith wegen der Bedeutung, die mit dem Bericht zusammenhing, der zufällig in der Brust einer der Mumien gefunden wurde, als höchst wertvoll eingeschätzt. Emma Smith Bidamon, 26. Mai 1856.“

Jan Shipps: „Eine Sache über Emma Smith ist wirklich interessant. Sie war sehr mit dem Vergessen wie auch mit dem Erinnern beschäftigt; denn sie musste vergessen, dass er die Vielehe in den Mormonismus einführte. Wir wissen sogar, dass sie bei einigen Zeremonien dabei war, als er andere Frauen heiratete, die ihre Freundinnen waren… Sie erzählte ihren Söhnen, dass es Brigham Young

ein Bild

war, der die Vielehe in den Mormonismus einführte.“

Zwei der Mumien, die Abel Combs verkauft wurden, wurden später vom Chicago-Museum erworben, das im großen Chaicago-Feuer 1871 zerstört wurde.

ein Bild

Es wurde angenommen, dass die Joseph-Smith-Papyri ebenfalls vernichtet worden wären, dem aufkommenden Wissen über Ägyptologie für immer verloren.

Laut Joseph Smith hat er das Buch Abraham von einer Papyrusrolle aus dem Ägyptischen übersetzt. Als die Papyri wiedergefunden wurden, war man gespannt, ob Joseph Smith tatsächlich richtig übersetzen konnte.
Insgesamt waren schon 19386 Besucher (44826 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=