zum Original-Videoclip (56:31)

ein Bild

Das Verlorene Buch Abraham

Untersuchung zu einer bemerkenswerten mormonischen Behauptung

(übersetzt von Manfred Trzoska)

Teil 1


ein Bild

Dies ist das Buch Abraham, ein Teil der Heiligen Schriften, die heute von der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (die Mormonen) benutzt werden. Also woher kommt dieses Buch?


ein Bild

Joseph Smith, der Gründer der Mormonenkirche, behauptete, dass er von einer antiken ägyptischen Schriftrolle übersetzte, die er von einem reisenden Antiquitätenhändler 1835 kaufte.

ein Bild

Smith behauptete, dass diese Schriftrollen ein verlorenes Buch Abrahams enthielten, einen Originaltext, fast 4000 Jahre alt. Damals konnte in Amerika niemand Ägyptisch lesen, aber heute wissen Ägyptologen genau, was er aussagt.

ein Bild

ein Bild

Also, was war diese antike Schriftrolle?

ein Bild

War sie ein verlorenes Buch Abrahams? Oder war sie etwas anderes?

Bleiben Sie dran und finden Sie es selbst heraus?

ein Bild

Versetzen Sie sich nach Kirtland, Ohio, ins Jahr 1835.

ein Bild
Hier in der westlichen Reservation sind die Leute Farmer,
ein Bild
Schmiede
ein Bild
und Müller und ungefähr 25% sind Teil einer wachsenden Gemeinschaft, die man als Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage kennt, die Mormonen.

Joseph Smith und seine Anhänger kamen Anfang 1831 nach Kirtland, und obwohl die Leute arm waren, begannen sie mit dem Bau eines kunstvollen, neuen Tempels.

ein Bild

Joseph war ein junger Mann. Er war in der Lage, Menschen zu inspirieren und Begeisterung hervorzurufen und Geld aufzutreiben.

ein Bild

Ein Tempel war teuer und erforderte ein großes Opfer von dem Teil der Menschen, die ihn bauten. Aber nun musste Joseph noch mehr Geld auftreiben, und was er kaufen wollte, wird Sie überraschen.


ein Bild

Ein reisender Antiquitätenhändler namens Michael H. Chandler ist in die Stadt gekommen, um seine Waren feil zu bieten und vor Allem vier ägyptische Mumien zur Schau zu stellen. Es war ein Spektakel. Für wenig Geld konnte man Fragmente von mysteriösen Schriften sehen,

ein Bild

Dinge aus dem antiken Ägypten, sogar echte, mumifizierte, menschliche Leichname, die seit biblischer Zeit nicht mehr ans Licht gekommen waren. Chandler und seine Ausstellung waren immer in der Lage, eine Menschenmenge anzulocken. Die vier Mumien… aber etliche prominente Brüder der Mormonenkirche waren mehr an den Schriftrollen mit mysteriöser, antiker Schrift, ägyptischer Schrift, interessiert.

Fünf Jahre zuvor hatte Joseph Smith, ihr Prophet, ihr Führer, das Buch Mormon veröffentlicht, ein bemerkenswertes Buch. Und Joseph sagte, dass er nicht einmal der Autor dieses Buches war, sondern dass er es von Berichten einer antiken, präkolumbianischen Zivilisation übersetzt hätte. Joseph sagte, dass ihm ein Engel erschien, Moroni, der Joseph einen Satz goldene Platten präsentierte. Von den Platten wurde gesagt, dass sie mit einer mysteriösen Sprache beschrieben waren, die Reformiertes Ägyptisch genannt wurde.

ein Bild

Die Geschichte ist, dass Joseph Smith die Goldplatten mit der Gabe und Macht Gottes übersetzte. Aber Joseph sagte, dass von ihm verlangte wurde, die Platten dem Engel zurück zu geben, nachdem er die Übersetzung fertig hatte. Sie sind also für eine unabhängige Untersuchung nicht verfügbar.

ein Bild

Als das Buch Mormon 1830 veröffentlicht wurde, machte es Joseph Smith in den Augen seiner Anhänger zum Propheten und Seher.

ein Bild

Joseph hatte einen Band verloren gegangener Heiliger Schrift hervorgebracht und sie glaubten, dass Gott ihn benutzen würde, um weitere verloren gegangene Schriften hervor zu bringen.

Edward H. Ashment, Autor und Forscher:

ein Bild

„Ich denke, einer der ursprünglichen Gedanken des frühen Mormonismus war, dass Joseph Smith behauptete, ein Prophet, Seher und Offenbarer zu sein. Er hatte verheißen, dass der Herr den Schoß der Erde öffnen und antike Schriften hervorbringen würde, und er würde damit fortfahren, weil wir in den letzten Tagen der Erde leben.“

Als Michael Chandler in Kirtland mit antiken Papyrusrollen ankam, die mit mysteriöser, unbekannter Schrift bedeckt waren, fragten sich die Heiligen, ob ihr Prophet diese Berichte entziffern könnte.

Edward H. Ashment: „Was dann geschah, war, dass die Begeisterung für die Mitglieder der Kirche vorhanden war, zu glauben, dass diese Dinge einen enormen Wert hatten, dass der Herr tatsächlich dem Propheten Joseph Smith diese Dokumente brachte, damit er sie übersetzte.“

ein Bild

Joseph sagte, dass er in der Tat diese Schriftrollen entziffern könnte. Tatsächlich sagte er, dass dies mehr als ägyptische Artefakte wären. Sie wären nichts anderes als die Schriften Abrahams und Josephs, den berühmten Figuren aus dem Alten Testament der Bibel. Wenn dies wahr wäre, wären diese Schriftrollen eine ungeheure, bedeutsame Entdeckung, erhalten gebliebene Schriften aus der Zeit 2000 v. Chr. Aber was waren sie wirklich.

Im zweiten Teil untersuchen wir eine bemerkenswerte mormonische Behauptung: die Wiederentdeckung des verlorenen Buches Abraham.


weiter

Laut Joseph Smith hat er das Buch Abraham von einer Papyrusrolle aus dem Ägyptischen übersetzt. Als die Papyri wiedergefunden wurden, war man gespannt, ob Joseph Smith tatsächlich richtig übersetzen konnte.
Insgesamt waren schon 18759 Besucher (43027 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=